Vorsorge für Bestattung - was kann man tun?

Über den Tod lässt sich nicht gern reden. Egal, wie ein Mensch ums Leben kommt, es ist tragisch. Die Hinterbliebenen trauern, man vermisst die Person, mit der man so viel im Leben an Zeit verbracht hat und leidet. Doch der Tod bleibt keinem erspart und vor allem ältere Leute sollten im Vorfeld schon die Vorsorge für Bestattung abklären, denn nur so kann es sein, dass sie dann, wenn es so weit ist, auch wirklich das bekommen, was sie möchten. Dafür gibt es einen Vorsorgevertrag, der bereits zu Lebzeiten abgeschlossen werden kann, mit einem Bestattungsunternehmen der Wahl. Das sollte natürlich, um unnötige Wege und Gelder zu vermeiden, in der Stadt sein, in der man lebt.

Dieser Vertrag, der als Vorsorge für die Bestattung gilt, kann eine finanzielle Absicherung der Kosten, die hier auftreten beinhalten. Den Vertrag muss man beim Institut bezahlen. Das heißt, dass der Preis je nach Wünschen ausgewählt wird. Man kann sich zum Beispiel eine kleine Trauerfeier wünschen, die Art der Bestattung sollte schon im Vorfeld geklärt werden. Am günstigsten ist meistens die Feuerbestattung. Eine kleine Urne kann in ein Gemeinschaftsgrab, sollten die Kinder irgendwo anders leben und nicht regelmäßig zur Grabpflege vorhanden sein. Natürlich kann man sich auch einen Gärtner nehmen, doch der kostet die Hinterbliebenen auch wieder Geld. Leider gibt es häufig Menschen, die das im Vorfeld nicht alles organisieren und dann gibt es ein Problem, weil die Angehörigen nicht wissen, was sie tun sollen.

Die Vorsorge für die Bestattung hat auch die Bestattungsart inklusive. Nicht nur Feuerbestattung gibt es. In den letzten Jahren ist es zum Beispiel bedeutend geworden, dass man sich in einem Sterbewald beerdigen lassen kann. Anonym unter einem Baum. So können die Angehörigen kommen, sich vor das Grab stellen und trauern, man muss aber nichts pflegen. Es kann ein Kreuz aus Holz dort aufgestellt werden, aber keine Steine oder sonstige große Dinge. Auch Blumen sind nicht erwünscht, da die Natur in ihrer Beschaffenheit hier zählt. Eine Bestattung im Meer ist vor allem für Menschen interessant, die mit der See tief verbunden sind. Hierfür muss man mit der Urne auf einem Boot weit hinaus auf die See fahren und dort die Asche im Wind verstreuen.

In einigen Ländern kann man die Urne zu Hause postieren. Aber das ist nicht überall gestattet, auch wenn man das vorher so vereinbart. Es gibt je nach Ländern auch verschiedene Gesetze, die eingehalten werden müssen. Nur wenn dies der Fall ist, kann die Vorsorge für Bestattung legal erfolgen und auch so umgesetzt werden. Viele Menschen sprechen das Geschehen vorher jedoch auch mit der Verwandtschaft ab, damit sie wissen, was zu tun ist, wenn der Tod eingetreten ist.

Wenn Sie mehr zum Thema erfahren möchten, können Sie Seiten wie z. B. von der Feuerbestattungsverein V.V.a.G. besuchen.



Schlagwörter:
455 Wörter

über mich

Ein kompetentes Bestattungsunternehmen beauftragen Geht es um eine Bestattung eines nahen Angehörigen, ist die Stimmung folglich oft sehr gedrückt. Es ist wirklich keine ganz leichte Aufgabe, die man hier zu bewältigen hat. Man sollte dennoch einen kühlen Kopf bewahren und sich nicht unterkriegen lassen. Es muss in jedem Fall ein gutes und zudem auch sehr kompetentes Bestattungsunternehmen gefunden werden. Doch wie sollte man hier die Suche konkret angehen? Wie sieht es mit den Kosten aus? Welche Vorteile bietet in diesem Zusammenhang eine Sterbegeldversicherung? Dies soll auf diesem Blog einmal sehr ausführlich besprochen werden. Klingt super spannend für dich? Wunderbar, denn nun folge am besten diesem Blog und lass dich von tollen Fakten und Neuigkeiten überraschen.

Suche

Kategorien

Archiv

letzte Posts

Würdevolle Abschiede: Eine Anleitung zur Bestattungsplanung
22 April 2024
Die Bestattung eines geliebten Menschen zu regeln, mag zu einer der größten Herausforderungen des Lebens gehören. Unweigerlich werden wir Teil dieses

Schritte zum Planen einer würdevollen und respektvollen Bestattung
8 April 2024
Das Planen einer Bestattung ist eine der kritischsten Phasen des Trauerprozesses, die einen unabwendbaren Abschied mit einer Zeremonie verbindet, die

Der Bestatter - Planen und Durchführen einer Beisetzung
19 Marz 2024
Wenn ein geliebter Mensch stirbt, ist dies eine sehr schwierige Zeit voller Emotionen. In solchen Momenten ist es wichtig, dass man sich auf professio

Schlagwörter